Ausschnitt aus Zeitung

Fit for Business - dritter Schulungsblock in Bamberg

Nach den beiden Schulungsblöcken im April und Mai folgte nun der dritte und letzte Termin zur CEDOS-Schulung „Werkstätten als Kompetenzzentren für Barrierefreiheit" in Bamberg. An vier Tagen führten Karoline Krauland und Mario Kasper von CEDOS die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die umfangreichen Aufgabenfelder der Barrierefreiheit ein. Inhaltliche Schwerpunkte dabei waren die beiden Themen „Infrastruktur" und „Freizeit und Kultur".

Es wurde gezeigt, wie Unternehmen barrierefreie Tourismusangebote gezielt vermarkten können und wie die CEDOS-Datenbank zur Analyse von entsprechenden Angeboten eingesetzt werden kann. Direkt im Anschluss evaluierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwei Gebäude hinsichtlich seiner Barrierefreiheit und erstellten in der Datenbank einen dazugehörigen Eintrag. Zum Abschluss des Lehrgangs wurde noch einmal auf die 10-40-100-Regel der Barrierefreiheit von Peter Neumann hingewiesen: Für 10 % der Bevölkerung ist Barrierefreiheit unentbehrlich, für 40 % ist sie notwendig und für 100 % komfortabel und ein Qualitätsmerkmal!

 

Zurück zur Übersicht...

 

 Login